Taschenlampenführung am 20.11.2011

 

Sich nachts im Museum beim Schein einer Taschenlampe umzusehen hat einen ganz besonderen Reiz. Dieses besondere Erlebnis bot das Glas- und Keramikmuseum rund 20 Teilnehmern am 20. November 2011 an. Unter der Leitung von Dr. Th. Warneke nahmen sie an der Themenführung „Als Oma noch ein Mädchen war“ teil.

Wie lebten Kinder vor 50 oder 60 Jahren in Großalmerode? Gab es in den Fabriken auch Kinderarbeit? Wie waren die Wohnverhältnisse damals? Solche und andere Fragen wurden aufgeworfen und beantwortet. Für viele Teilnehmer war es eine Zeitreise in die eigenen Kindheitserinnerungen. Sie berichteten von ihrem Einsatz als Erntehelfer und von der Freude, auf dem Heuwagen oder Rücken der Zugpferde sitzen zu dürfen.

Im Anschluss traf man sich im Rathauskeller zu einem Buffet mit Kartoffelgerichten. Zwischen Kartoffelsuppe, Klößen mit Specksoße und anderen Gerichten aus Omas Küche wurden noch viele Erinnerungen ausgetauscht. Beim Kartoffelkuchen klang eine rundum gelungene Veranstaltung aus.

 

Beitrag von Dr. Th. Warneke 2011